Skip to main content

Die 10 besten Skigebiete in Deutschland

Es ist nicht zu leugnen, dass andere Alpenländer, darunter Frankreich, die Schweiz, Italien und Österreich, längere Skisaisonen und höhere Berge als Deutschland aufweisen. Doch Deutschland hat den Menschen, die weiße Pisten attraktiv finden, noch viel zu bieten.

Egal, ob Sie Ihre Anfängerski zum ersten Mal ausprobieren wollen oder ob Sie schon lange mit Skihelm und Skihose unterwegs sind, in Deutschland finden Sie Pisten, die Ihrem Können entsprechen. Die gut präparierten Pisten des Landes bieten atemberaubende Aussichten und machen jeden Skiurlaub unvergesslich. Damit Sie beim Skifahren in Deutschland Spaß haben, haben wir die zehn besten deutschen Skigebiete für Sie zusammengestellt.

Wo Sie in Deutschland Skifahren gehen können

1. Garmisch-Partenkirchen

Garmisch-Partenkirchen in Bayern wurde 1936 als Austragungsort der Olympischen Winterspiele berühmt. Das Skigebiet war auch Austragungsort der alpinen Ski-Weltmeisterschaften 1978 und 2011. Das Skigebiet verfügt über mehr als 60 Kilometer (37 Meilen) an Skipisten, tadellos präparierte Pisten und 17 hochmoderne Skilifte.

In Garmisch-Partenkirchen gibt es 3 Skiberge – den Hausberg, das Kreuzeck und die Alpspitze. Der Hausberg (4.395 Fuß/1.340 Meter) ist ideal für Kinder. Im Kinderland, das neben der Bergstation der Hausbergbahn liegt, haben die Kinder unter den wachsamen Augen der Skilehrer oft viel Spaß.

Die Alpistze (6.726 Fuss/2.050 Meter) bietet den Skifahrern Zugang zu den perfekt präparierten und grosszügigen Pisten von Längenfelder und Osterfelder. Nach dem Anziehen der Skijacke gelangen Sie mit den Gondeln auf den 1.651 Meter hohen Kreuzeckgipfel.

In Garmisch-Partenkirchen erwarten Sie rund 28 Kilometer Langlaufloipen. Diese Loipen werden täglich präpariert und sind frei benutzbar. Nachdem Sie Ihre Langlaufausrüstung eingepackt haben, können Sie die Loipen zu Fuß, mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Auto erreichen.

Warum wir Garmisch-Partenkirchen lieben:
– Eine für Kinder ideale Piste ist vorhanden.
– Er ist durch Skilifte gut erschlossen.
– Die verfügbaren Pisten werden den Bedürfnissen jedes Skifahrers gerecht. Das Skigebiet verfügt über 4 schwarze, 25 rote, 10 blaue und 3 grüne Pisten.

2. Grainau

Im Schatten des Waxenstein (2.277 Meter) und der Zugspitze (2.962 Meter) im Wettersteinmassiv gelegen, bietet Grainau den Skifahrern eine unglaubliche Höhendifferenz von 1.351 Metern (4.431 Fuß).

Das Skigebiet verfügt über einen direkten Zugang zu rund 116 Kilometern Abfahrtspisten. Nach der Montage und Einstellung der Skibindungen können die Skifahrer über insgesamt 14 Skilifte die 44 markierten Pisten des Skigebiets erreichen.

Grainau ist eher für fortgeschrittene und Anfänger geeignet. Von den 44 markierten Pisten sind 21 rot, 13 blau, 8 grün und 2 schwarz markiert.

Warum wir Grainau lieben
– 150 Kilometer Skilanglaufloipen.
– Beschneiung von 7 Kilometern der Pisten.
– Das Resort verfügt über eine Vielzahl von Terrain- und Snowparks.

3. Fellhorn – Kanzelwand

Das südlichste Skigebiet Deutschlands, Fellhorn – Kanzelwand, ist eines der beliebtesten deutschen Skigebiete. Das Skigebiet in Deutschland war 1987 und 2005 Austragungsort der Nordischen Ski-Weltmeisterschaften.

28 Skilifte ermöglichen den Skifahrern den Zugang zu mehr als 44 Kilometern Abfahrtsstrecke. Die Lifte bringen stündlich insgesamt 29.200 Skifahrer auf die Pisten.

Wenn Sie zu 100% neu im Skisport sind, ist das Skigebiet vielleicht nicht ideal für Sie – es hat keine grünen Pisten. Von den 38 markierten Pisten, die im Skigebiet zur Verfügung stehen, sind 14 blau, 21 rot und 3 ideal für fortgeschrittene Skifahrer. Skilangläufer können 70 Kilometer Langlaufloipen erkunden.

Warum wir Fellhorn – Kanzelwand lieben
– Das Skigebiet ist familienfreundlich.
– Skiliftlinien sind normalerweise nicht vorhanden.
– Es verfügt über eine 650 Meter lange Skilanglaufstrecke mit Halfpipe.

4. Arber

Mit 1.465 Metern Höhe ist der Große Arber der höchste Berg des Bayerischen Waldes. Nicht selten wird der Berg von Skifahrern als „König des Bayerischen Waldes“ bezeichnet.

6 Lifte erschließen den Skifahrern 11,5 Kilometer Pisten. 4,5 Kilometer werden als blau, 4 Kilometer als rot und 3 Kilometer als schwarz bewertet.

Familien sollen sich zwischen Sonnenhang- und Thurnofbahn wohlfühlen können. Fortgeschrittene Skifahrer können sich im Mittelabschnitt bis zu den anspruchsvollen Gipfeln unterhalb des Großen Arbers vergnügen.

Am Arber endet der Spaß nicht mit dem Skifahren. Das Skigebiet verfügt auch über Winterwanderwege und Langlaufloipen. Eine Flutlichtrodelbahn führt direkt durch das Skigebiet.

Warum wir den Arber lieben
– Sie können Kindern das Skifahren im Skigebiet beibringen.
– Ein breites Angebot an Wintersportarten.
– Moderne Skilifte.
– Das Skigebiet in Deutschland verfügt über Beschneiungsanlagen.

5. Ofterschwang/Gunzesried – Ofterschwanger Horn

Ofterschwang_Gunzesried_-_Ofterschwanger_Horn
In Hörnerdörfer, Ofterschwang/Gunzesried – Ofterschwanger Horn liegt eine der modernsten Seilbahnen. Die Bahnen bringen Gäste aus den idyllischen Dörfern der Umgebung in den Wintersportort.

7 Skilifte ermöglichen den Skifahrern den Zugang zu 16 Pistenkilometern mit einer Basishöhe von 880 Metern und einer Gipfelhöhe von 1.405 Metern. 23% des befahrbaren Geländes werden als blau, 61% als rot und 16% als schwarz eingestuft.

Die Märchenwiese, die mit 4 Kilometern Länge die längste Piste ist, kann mit den Bergbahnen Gipfel und Ossi-Reichert erreicht werden. Die Weltcup-Piste (Weltcup) ist die schwierigste Piste mit einer Länge von 2 Kilometern.

Warum wir Ofterschwang/Gunzesried lieben – Ofterschwanger Horn
– 90 % der Pisten verfügen über Beschneiungsanlagen.
– Talabfahrten sind verfügbar.
– Nachtrodeln wird jeden Samstag angeboten.

6. Mitterdorf (Almberg) – Mitterfirmiansreut

Das familienfreundliche Skigebiet Mitterdorf liegt auf dem 1.139 Meter hohen Almberg. Neben der Schneesicherheit von Weihnachten bis Ende März bietet das Skigebiet Beschneiungsmöglichkeiten auf fast allen Pisten.

6 Skilifte erschliessen den Skifahrern mehr als 5 Kilometer befahrbares Gelaende. 2,5 Kilometer sind ideal fuer Anfaenger, 1,9 Kilometer sind perfekt fuer Fortgeschrittene und 0,6 Kilometer sind perfekt fuer Fortgeschrittene.

Für Skianfänger ist der Höhepunkt meist der JuniorSkiZirkus. Dieses Gebiet ist ideal für absolute Anfänger und Kinder.

Warum wir Mitterdorf (Almberg) lieben – Mitterfirmiansreut
– Es ist eines der wenigen deutschen Skigebiete, das Nachtskifahren anbietet.
– Die Beschneiung ist auf dem größten Teil des befahrbaren Geländes möglich.
– Der Ort verfügt über ein ausgedehntes Loipennetz, Rodelbahnen und Winterwanderwege.

7. Sudelfeld – Bayrischzell

Das Skigebiet Sudelfeld – Bayrischzell erstreckt sich vom Dorf Bayrischzell bis zum Sudelfeld und Vogelsang und verfügt über 31 Pistenkilometer. Mit einer Basishöhe von 850 Metern und einer Gipfelhöhe von 1.563 Metern bietet Ihnen das Skigebiet nach dem Anziehen der Skihandschuhe einen Höhenunterschied von 713 Metern.

Im Laufe der Jahre hat sich die Ausstattung des Skigebiets deutlich verbessert. Die im Winter 2014/2015 getätigten Investitionen ermöglichten den Bau der Sechser-Sesselbahn Waldkopf, einer Verleihstation und eines beheizten Skidepots im Unteren Sudelfeld. In der Wintersaison 2017/2018 wurde mit der Achtpersonen-Sudelfeldkopf-Sesselbahn eine der schnellsten Sesselbahnen Deutschlands installiert. Die Sesselbahn verbindet den Sudelfeldkopf und den Grafenherberg.

Das Sudelfeld – Bayrischzell wird heute von insgesamt 14 Bahnen bedient. Die modernen Aufstiegsanlagen reduzieren die Chancen, mit langen Strecken zurechtzukommen.

Warum wir das Sudelfeld – Bayrischzell lieben
– Moderne Skilifte
– Es bietet einen schönen Panoramablick auf die bayerischen Alpen.
– Der Ort verfügt über gemütliche Berggasthöfe und Hütten.

8. Oberjoch (Bad Hindelang) – Iseler

Vollständige Modernisierung 2015, Oberjoch (Bad Hindelang) – Iseler verfügt über Beschneiungsanlagen und Sessellifte mit Wetterschutzhauben. So können die Skifahrer die 32 Kilometer schneesicheren Pisten problemlos erkunden.

Von den 32 Kilometern schneesicheren Geländes sind 6 Kilometer ideal für Anfänger, 24 Kilometer sind perfekt für die Fortgeschrittenen, während 2 Kilometer als schwarz eingestuft werden. Wenn Sie nach Oberjoch (Bad Hindelang) – Iseler fahren, sollten Sie Ihre Kinder nicht hinterher wohnen. Solange Sie Kinder-Skijacken und Kinder-Skihosen haben, sollten die Kleinen im Schneekinderland Spaß haben können.

Das Skigebiet verfügt über Nordische Loipen, um die Langläufer zufrieden zu stellen. Die meisten Loipen befinden sich unterhalb von Iseler.

Warum wir Oberjoch (Bad Hindelang) lieben – Iseler
– Familienfreundliche Skigebiete.
– Schneesichere Pisten.
– 4 Sessellifte mit Wetterschutzhauben.

9. Brauneck – Lenggries/Wegscheid

Das Brauneck liegt oberhalb von Wegscheid und Lenggries und ist eines der besten deutschen Skigebiete, vor allem in der Region Bayern. Das traditionsreiche Feriendorf liegt nur sechzig Kilometer von Muenchen entfernt. 16 Lifte erschliessen den Skifahrern 34 Pistenkilometer.

Das Skigebiet erlaubt es den Skifahrern, sich auf den weissen Gipfeln des Karwendelgebirges und des bayerischen Voralpenlandes zu vergnuegen. Während Sie auf den optimal präparierten und abwechslungsreichen Pisten Ski fahren, können Sie sich eine perfekte Pause in einer der zahlreichen urigen Skihütten gönnen, die eine breite Palette an bayerischen Köstlichkeiten servieren.

Im Laufe der Jahre wurde das Skigebiet kontinuierlich verbessert. Der Milchhäuslexpress, der für die Skisaison 2014/2015 gebaut wurde, bietet mit seinen Wetterschutzhauben und Sitzheizungen mehr Komfort.

Warum wir das Brauneck lieben – Lenggries/Wegscheid
– Die Erweiterung der Beschneiungsanlagen des Resorts bietet Schneesicherheit.
– Das Skigebiet ist nur 60 Kilometer von München entfernt.
– Auf den Pisten werden zahlreiche bayerische Schmankerl serviert.

10. Spitzingsee-Tegernsee

Die gute Erreichbarkeit des Spitzingsee-Tegernsees von München aus (nur eine Autostunde) und die landschaftliche Kulisse der Skipisten des Ortes machen ihn zu einer idealen Option für alle, die einen schnellen deutschen Skiausflug suchen. Ein kostenloser Nachtskibus bringt die Skifahrer in der Regel von den Bahnhöfen Neuhaus und Schliersee zum Skigebiet und zurück.

Von den 20 Kilometern, die das Skigebiet bilden, sind 8,5 Kilometer perfekt für absolute Anfänger. 7,5 Kilometer und 4 Kilometer sind ideal für mittlere und fortgeschrittene Skifahrer.

Der Stümpfling (1’484 Meter) bietet eine variierende Auswahl an Mittelstufenpisten. Während der Skisaison werden die Lichter am Stümpfling mehrmals zum Flutlichtskifahren eingeschaltet. Der Roßkopf (1.580 Meter) mit seinen anspruchsvollen Pisten ist für erfahrene und fortgeschrittene Skifahrer ein idealer Ausgangspunkt.

Warum wir den Spitzingsee-Tegernsee lieben
– Kostenloser Transport vom Bahnhof aus.
– Der Ort ist durch Skilifte gut erschlossen. Es verfügt über 10 moderne Aufstiegsanlagen.
– Der Stümpfling ist mit Flutlichtskifahren ausgestattet.

Unsere Übersicht

Die meisten deutschen Skigebiete zeichnen sich durch eine besondere Mischung aus schönen Landschaften und einem freundlichen südlichen Charme aus. Auch wenn die Skigebiete in Deutschland vielleicht nicht so großflächig sind wie einige der Skigebiete im benachbarten Österreich, so hat das Land doch einige beeindruckende Pisten.

Wenn Sie einen deutschen Skiurlaub planen, soll Ihnen dieser Artikel helfen, ein ideales Skigebiet auszuwählen. Die meisten Skigebiete verfügen über Pisten, die für alle Skifähigkeiten ideal sind.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Durchschnittliche Bewertung 0 bei insgesamt 0 Stimmen

Ähnliche Beiträge