Skip to main content

Daunenwesten Test: Die besten Daunenwesten 2020

Westen sind äußerst praktisch. Sie halten warm, sind kuschelig und unglaublich bequem. Ihre Kernaufgabe ist es, den Körperkern warm zu halten . Für diesen Zweck eignen sich besonders gut Daunenwesten. Als großartiger Isolator, sind Daune sehr effektiv, um den Großteil der vom Körper produzierten Wärme einzufangen. Und das bei geringen Gewicht und gutem Tragekomfort. Damit sind Daunenwesten sehr vielseitig. Du kannst sie auch ganz bequem unter einer Winterjacke tragen, um dich noch wärmer zu halten.

Im Folgenden helfen wir dir dabei, unter der Fülle an Produkten, die passende Daunenweste zu finden. Hierfür haben wir dir die besten Daunenwesten herausgesucht.

Die besten Daunenwesten

Ratgeber: Die beste Daunenweste kaufen

Wenn Komfort und Wärme beim Kauf im Vordergrund stehen, dann sollten daunengefüllte Westen Ihre Wahl sein. Im Vergleich zu den Alternativen sind Daunenwesten deutlich leichter und viel einfacher zu packen. Ihr vielleicht größter Vorteil ist die Vielseitigkeit – sie funktionieren als Midlayer beim Skifahren, halten den Kern auf kalten Wanderungen kuschelig warm und man kann sie an den etwas kälteren Tagen lässig tragen. Die perfekte Weste zu finden ist einfach, solange man ein oder zwei Dinge über Füllungsgrade, Füllungsgewicht, Eigenschaften und verwendete Materialien weiß. Schauen Sie mal rein.

Daunenfüllung – Rating

Wenn man über daunengefüllte Kleidung (einschließlich Westen) spricht, taucht immer wieder ein Begriff auf – Füllungsgrad (Power), der im Grunde die Qualität zeigt. Um dies zu erklären, müssen wir ein paar Dinge über die Daunen selbst sagen. Daunen sind eine natürliche Unterwolle, die man bei Vögeln findet (unter den äußeren härteren Federn), mit der Funktion, den Vogel warm zu halten. Gänse- und Entendaunen sind die beliebteste Wahl für die Isolierung von Kleidung, weil ihre Daunen die Wärme sehr gut halten.

Aber wie funktionieren die Daunen? Diese sehr feinen Federn haben die Fähigkeit, Luft in den Lufttaschen zwischen ihnen einzuschließen, und diese winzigen Lufttaschen wirken wie eine Isolierung und halten die Wärme zurück. Je nach Qualität der Daunen ist dies mehr oder weniger effizient. Um dies zu messen, haben wir Füllungsstärken.

Die Zahl, die Sie sehen, wenn Sie sich ein Produkt ansehen, stellt die Anzahl der Kubikzoll dar, die eine Unze Daune füllen kann (in einem Plexiglaszylinder, unter einer kleinen Menge Gewicht). Eine höhere Bewertung bedeutet, dass die Daune luftiger ist (sie kann mehr Luft einschließen) und einen besseren Isolator im Vergleich zu Daunen mit einer niedrigeren Bewertung hat.

Die Füllkraft der von uns getesteten Produkte liegt zwischen 550 und 700, und über 850 für einige der besten Daunenwesten (wenn man streng über Wärme spricht). Höher bewertete Daunen halten Sie effizienter warm, wodurch diese Westen leichter und weniger sperrig sind. Auf der anderen Seite kosten Westen mit einer hohen Bewertung auch deutlich mehr, und viele Leute entscheiden sich für eine moderate Füllkraft und ein etwas höheres Gewicht.

Füllmenge

Eine Sache, die oft übersehen wird, ist die Füllmenge, oder das Gesamtgewicht der Daunen, die in einer Weste verwendet werden. Wir haben bereits festgestellt, dass 800er-Daunen besser sind als 500er-Daunen. Allerdings kann eine Weste mit 500 Füllung manchmal wärmer sein als eine Weste mit 800 Füllung, und hier kommt das Gewicht ins Spiel.

Zum Beispiel werden 10 oz von 500-fill down wärmer sein als 5 oz von 800-fill down, weil mehr davon vorhanden ist (um den Qualitätsunterschied auszugleichen). Bei gleichem Gewicht wäre 800-Fill zweifellos wärmer. Die meisten Leute kümmern sich jedoch nicht so sehr um das Gesamtgewicht, sondern um den Preis.

Westen mit einem größeren Daunenanteil sind nicht nur schwerer, sondern auch sperriger und schwieriger zu packen. Wenn Sie kein Wanderfreund sind, der nur ultraleichte Daunenwesten in seinem Wanderrucksack haben möchte, sollten Ihnen ein paar Unzen keine allzu große Sorge bereiten. Wir wollten nur zeigen, dass die Füllkraft nicht allein über die Wärme entscheidet und dass man bei gut gemachten Westen nicht vor niedrigen Füllmengen zurückschrecken sollte.

Daunen Art

Je nach Hersteller und der jeweiligen Weste werden unterschiedliche Daunenarten verwendet. Zum einen können sie von Enten oder Gänsen stammen. Gänsedaunen sind in der Regel von besserer Qualität und haben eine höhere Füllkraft. Es gibt sie in größeren Büscheln, die die Luft besser einfangen.

Allerdings sind Gänsedaunen auch ziemlich teuer, so dass viele Hersteller die Alternative wählen. Die meisten Westen, denen Sie begegnen werden, sind mit Entendaunen gefüllt. Sie sind zwar immer noch ziemlich effizient, aber nicht so teuer in der Herstellung wie Gänsedaunen, so dass diese isolierten Westen für eine größere Anzahl von Menschen erschwinglich sind.

Eine weitere erwähnenswerte Sache ist die Art und Weise, wie man die Daunen erwirbt (ob sie aus ethischen Gründen beschafft werden oder nicht). Immer mehr Produkte werden mit einem RDS-zertifizierten Etikett versehen, das für Responsible Down Standard steht. Das bedeutet, dass die Vögel nicht lebendig gepflückt oder in irgendeiner Weise misshandelt wurden.

Alle Daunen durchlaufen eine Art Reinigungsprozess, bevor die Westen gefüllt werden. Einige Hersteller behandeln die Daunen jedoch zusätzlich, um einige ihrer Eigenschaften zu verbessern. Zum Beispiel haben behandelte hydrophobe Daunen eine verbesserte Wasserbeständigkeit. Gewöhnliche Daunen verlieren alle ihre Eigenschaften, wenn sie nass sind, aber behandelte Daunen widerstehen dem Wasser besser und trocknen schneller. Darüber hinaus verringern behandelte hypoallergene Daunen das Risiko einer allergischen Reaktion (obwohl die Daunen selbst kein Allergen sind, wie wir später erklären werden).

Schließlich möchten wir noch das Verhältnis von Daunen zu Federn erwähnen. Viele Hersteller verwenden eine Kombination aus Daunen und Federn für die Füllung ihrer Westen, weil die ausschließliche Verwendung von Daunen einfach zu teuer ist. Dies führt jedoch zu einem Qualitätsverlust, da Federn nicht annähernd so gut Wärme speichern können. Deshalb muss man bei der Auswahl einer Weste auf dieses Verhältnis achten – natürlich haben die besten Winterwesten einen höheren Daunenanteil und einen geringeren Federanteil. Leider bedeutet ein höherer Daunenanteil in der Regel auch einen höheren Preis.

Westenmaterial

Während die Daunenfüllung sehr wichtig ist, sollte man die Materialien, die bei der Herstellung der Schale verwendet werden, nicht übersehen. Um das Gewicht so gering wie möglich zu halten, verwenden viele Hersteller dünne und leichte Materialien. Das klingt zwar in der Theorie gut, aber man kann die Weste leicht zerreißen, wenn man gegen einen Ast oder etwas Scharfes streicht.

Wenn Sie also nicht sehr gewichtsbewusst sind oder die Weste unter einer Hartschalenjacke tragen wollen, empfehlen wir Ihnen, eine Weste mit einer höheren Denier-Bewertung zu kaufen. Die am häufigsten verwendeten Materialien sind Polyester und Nylon. Beide sind eine gute Wahl (wenn ein stärkeres Material verwendet wird) und geben der Weste die Stärke, die sie für den täglichen Gebrauch benötigt.

Darüber hinaus sind viele Produkte in unseren Daunenwesten-Reviews mit einer zusätzlichen DWR (Durable Water Repellent) Beschichtung versehen, die die Weste widerstandsfähiger gegen Wasser macht. Diese Schutzschicht lässt Wassertropfen bei Kontakt mit der Oberfläche zu Perlen werden, die, statt in den Stoff einzutauchen, einfach abperlen. Um dies weiter zu verbessern, haben einige Modelle sogar Verstärkungen im Schulterbereich.

Dennoch gibt es immer noch signifikante Unterschiede zwischen wasserabweisend und wasserdicht, und eine wirklich wasserdichte Daunenweste gibt es nicht. Wenn man also nur mit der Weste in der Dusche erwischt wird, kann man sich darauf verlassen, dass die Weste durchnässt wird und ihre gesamte Isolierfähigkeit verliert.

Größe

Das Tolle an Westen ist, dass es sehr einfach ist, eine gute Passform zu finden, besonders im Vergleich zu Daunenjacken. Da es keine Ärmel gibt, brauchen Sie sich keine Gedanken darüber zu machen, wie die Arme passen werden, und Sie können sich nur auf die Passform um Ihren Oberkörper konzentrieren.

Dennoch muss man bei der Suche nach der richtigen Passform etwas aufpassen. Eine der Dinge, die Sie berücksichtigen müssen, ist die Art und Weise, wie Sie die Weste verwenden werden. Wenn Sie planen, sie als Midlayer zu verwenden, können Sie mit einer schlankeren Passform gehen, da Sie wahrscheinlich nur einen Baselayer darunter tragen werden. Wenn Sie die Weste hingegen zum Wandern oder Campen verwenden wollen, muss sie lockerer sitzen, damit Sie ein Hemd und andere Schichten darunter tragen können.

Leider unterscheiden sich die Westengrößen von einer Marke zur anderen. Aus diesem Grund müssen Sie bei der Auswahl vorsichtig sein und dürfen nicht gleich die Größe wählen, die Sie normalerweise kaufen. Viele Produkte neigen dazu, größer oder kleiner zu werden, und das kann ein Problem sein, wenn Ihr Paket einmal angekommen ist.

Die beste Lösung ist, wenn der Hersteller eine Größentabelle zur Verfügung stellt, damit Sie die Maße vergleichen können. Eine andere gute Idee ist es, Benutzerbewertungen durchzugehen und zu sehen, was andere darüber sagen, wie die Weste ihnen passt. Sowohl Wärme als auch eine gute Passform tragen zum Gesamtkomfort beim Tragen der Weste bei, also achten Sie beim Kauf darauf.

Design

Nun, da wir die wichtigsten Dinge abgedeckt haben, lassen Sie uns ein wenig über das Design sprechen. Alle mit Daunen gefüllten Westen und Jacken werden mit Baffles geliefert, das sind separate Ablagen oder Taschen, die die Daunen an ihrem Platz halten und verhindern, dass sie sich bewegen. Alle von uns vorgestellten Westen haben horizontale Ablenkungen, so dass die Daunen im Inneren der Weste gleichmäßig von oben nach unten verteilt sind und es keine kalten Stellen gibt.

Es gibt sie in verschiedenen Formen und Größen, und wir werden hier nicht auf unnötige Details eingehen. Die Hauptsache ist, dass sie bei Jacken mit höherem Füllgewicht (um die gesamte Daune aufzunehmen) normalerweise breiter sind, und bei Jacken mit höherer Füllkraft und geringerem Füllgewicht schmaler.

Eine weitere Sache, die Sie vor dem Kauf einer Weste überprüfen sollten, ist die Saumgestaltung. Damit die Weste Ihre Körperwärme am effektivsten halten kann, müssen Sie den Saum so straffen, dass die Wärme nicht entweicht. Leider haben viele Westen einen offenen Saum, den Sie nicht anziehen können. Das reduziert zwar das Gewicht, beeinträchtigt aber die Leistung der Weste. Bessere Modelle haben entweder einen elastischen Saum, der eng am Körper anliegt, oder sie werden mit einer Kordel geliefert, die man nach Belieben anziehen kann.

Da Westen nicht mit Ärmeln ausgestattet sind, verlieren Sie eine gewisse Menge an Wärme durch die Armlöcher. Elastische Armausschnitte können hier jedoch wirklich helfen und einen engeren Sitz erzeugen. Natürlich haben Sie trotzdem noch eine völlig freie Armbewegung, was eine der Dinge ist, die Westen überhaupt erst attraktiv macht.

Alle Modelle, die wir vorgestellt haben, sind mit einem erhöhten Kragen ausgestattet, der Ihnen zusätzlichen Schutz bietet und Ihren Hals warm und kuschelig hält. Einige Westen haben auch eine ordentliche Reißverschlussgarage, die es Ihnen ermöglicht, die Weste bis zum Anschlag zu schließen, ohne dass der Reißverschluss an Ihrem Kinn scheuert.

Natürlich kann eine tolle Weste nicht ohne gut platzierte Taschen auskommen. Die meisten Modelle werden mit zwei äußeren Handwärmer-Taschen geliefert, aber das Design ist von Modell zu Modell unterschiedlich. Es ist ein Vorteil, wenn sie mit einem Reißverschluss verschlossen werden, der den Inhalt sicher und trocken hält, und noch besser, wenn sich oben eine Klappe befindet, um Schmutz und Wasser fernzuhalten.

Zusätzlich dazu gibt es einige Modelle mit einer äußeren Brusttasche, die für einige kleinere und weniger sperrige Gegenstände wie Karten oder Geld geeignet ist. Eine Weste mit einer Innentasche ist jedoch die beste Wahl, um Ihre Wertsachen sicher aufzubewahren, besonders wenn sie mit einem Reißverschluss ausgestattet ist.

Ein Feature, das uns sehr gefällt, ist, dass die erwähnte Innentasche auch als Packsack für die Weste verwendet werden kann. Dies ist bei den Westen von The North Face und Marmot möglich, die wir auf unserer Liste aufgeführt haben. Auch wenn die meisten Daunenwesten sehr kompakt gepackt werden können, ist es sehr praktisch, wenn die eigene Tasche auch als Tasche verwendet werden kann, so dass sie weniger Platz in Ihrem Skirucksack benötigt. Wie wir bereits erwähnt haben, wiegen Westen mit einem höheren Füllungsgrad weniger und packen kleiner, also bedenken Sie dies, wenn Sie beim Packen Platz sparen müssen.

Wärme

Wie warm Ihre Weste sein wird, hängt von einer Kombination der Dinge ab, über die wir bisher gesprochen haben. Zwei der wichtigsten Faktoren sind sicherlich die Füllkraft und das Daunengewicht. Daunen mit höherer Füllkraft sind effizienter beim Einfangen von Luft und sind ein besserer Isolator, und es macht durchaus Sinn, dass mehr Daunen mehr Wärme (aber auch mehr Volumen und Gewicht) bedeuten.

Auch die Art der Daunen spielt hier eine Rolle (Ente oder Gans), sowie der prozentuale Anteil an Federn, den eine Füllung hat (mehr Federn bedeutet weniger Wärme). Trotzdem sind Daunen in Bezug auf die Wärme Ihrer Wanderweste anderen und synthetischen Isolationssystemen weit überlegen. Hinsichtlich der Atmungsaktivität und des Trockenbleibens fällt sie dagegen zurück. Vergessen Sie nicht, dass Sie sich auch in einer Weste zu warm fühlen können. Wenn Sie in einem gemäßigten Klima leben, kann eine 900er-Weste zu viel sein – Sie werden viel Geld dafür ausgeben und sich nicht wohlfühlen, wenn Sie die Weste tragen.

FAQ: Häufige Fragen zu Daunenwesten beantwortet

Q: Was ist besser, Gans oder Ente?

A:
Obwohl beide bei der Herstellung von Daunenwesten verwendet werden, bieten Gänse- und Entendaunen nicht die gleiche Qualität. Im Allgemeinen sind Gänse- oder Entendaunen besser als die Daunen von der Ente, und dafür gibt es einige Gründe. Wenn man über die hohe Qualität der Daunen spricht, muss man Daunencluster (Sammlungen feiner Daunenfedern) erwähnen. Je größer ein Cluster ist, desto besser wirkt er als Isolator.

Da Gänse größere Vögel als Enten sind, sind diese Büschel in der Regel auch größer. Außerdem werden sie meistens von älteren Vögeln geerntet (als Nebenprodukt in anderen Industriezweigen), was bedeutet, dass diese Vögel die Möglichkeit hatten, zu reifen und die Daunen sich richtig entwickelt haben. All dies führt zu qualitativ hochwertigen Daunen mit ausgezeichnetem Füllungsgrad.

Entendaunen hingegen kommen in kleineren Büscheln vor. Enten sind kleinere Vögel und ihre Daunen sind im Vergleich zu Gänsedaunen nicht so effizient isolierend. Ein zusätzliches Problem ist der Geruch – während Gänsedaunen fast geruchlos sein können, können Entendaunen einen starken Geruch haben. Das bedeutet, dass sie eine intensivere Behandlung durchlaufen müssen, bevor sie verwendet werden können.

All dies bedeutet jedoch nicht, dass Entendaunen schlecht sind. Ihr Hauptvorteil ist sicherlich die Erschwinglichkeit – sie ist weiter verbreitet und viel billiger in der Herstellung. Die Hersteller verwenden sie in ihren Produkten, weil sie es ihnen ermöglicht, den Preis zu senken und die Weste für eine größere Anzahl von Menschen erschwinglich zu machen. Die besten Winterwesten verwenden jedoch Gänsedaunen mit hohen Füllwerten.

Aber wenn wir über die Leistung der Weste sprechen, sollten wir uns nicht nur auf die Daunenquelle beschränken. Wie wir bereits erwähnt haben, spielen auch die Füllkraft und das Gewicht eine wichtige Rolle. Während Gänsedaunen in der Regel besser bewertet werden, wird eine 700-fach gefüllte Entendaune immer noch die 600-fach gefüllte Gänsedaune übertreffen. Vergessen Sie auch nicht, die Menge der verwendeten Daunen zu berücksichtigen.

Q: Kann ich allergisch gegen Daunen sein?

A:
Obwohl dies nicht sehr häufig vorkommt, haben einige Menschen allergische Reaktionen auf Daunen. Forschungsstudien haben jedoch festgestellt, dass Menschen nicht auf Daunen an sich allergisch sind, sondern eher auf die anderen Dinge, die mit Daunen vermischt sind – Staub, Milben und einige Verunreinigungen, die übrig bleiben.

Deshalb ist es so wichtig, dass die Daunen einen richtigen Reinigungsprozess durchlaufen, bevor sie in daunengefüllten Westen, Jacken und anderen Kleidungsstücken verwendet werden. Darüber hinaus verwenden einige Hersteller hypoallergene Daunen, die einer zusätzlichen Behandlung unterzogen wurden, um bekannte Allergene zu entfernen. Wenn Sie also ein Problem dieser Art haben, aber trotzdem eine Daunenweste kaufen möchten, könnte dies die Lösung sein.

Q: Entscheidet die Art der Füllung über den Preis?

A:
Ja, das tut sie. Daunen sind nicht die billigsten Isolatoren, die es gibt, und ihr Qualitätsniveau steht in direkter Beziehung zum Preis. Wie wir bereits erwähnt haben, sind Gänsedaunenwesten im Allgemeinen teurer als Entendaunen. Tatsächlich wird jede Daune mit einem höheren Füllungsgrad teurer sein, weil sie ein besserer Isolator ist und es dem Hersteller erlaubt, das Gewicht und das Volumen der Weste zu reduzieren.

Außerdem wird mehr Füllung zu einem höheren Preis führen, was auch Sinn macht – eine Weste mit 10oz 600er-Daunenfüllung wird mehr kosten als eine Weste mit 5oz 600er-Daunenfüllung. Eine weitere erwähnenswerte Sache, wenn man den Preis von Pufferwesten diskutiert, ist das Verhältnis von Daunen zu Federn. Federn sind viel billiger als Daunen, was bedeutet, dass Westen mit einem höheren Federanteil weniger teuer, aber auch weniger warm sind.

Zum Glück müssen Sie nicht die teuerste Daunenweste kaufen. In den meisten Szenarien wird eine Entendaunenweste mit einer Füllkraft von 600-700 die Aufgabe gut erfüllen und nicht Ihr Budget ruinieren. Wenn Sie planen, sie als Schicht unter Ihrer Ski- oder Snowboardjacke zu verwenden, wird diese Art von Weste Ihnen die ganze Wärme geben, die Sie brauchen. Wenn Sie planen, sie als Außenschicht zu tragen, wenn es wirklich kalt ist, sollten Sie sich vielleicht nach weiteren hochwertigen Produkten umsehen. Denken Sie nur daran, dass viele Benutzer sagen, dass es bei normalem Gebrauch oft nicht den Preisunterschied wert ist.

Q: Warum Daunen wählen?

A:
Der größte Vorteil der Wahl von Daunen (anstelle von synthetischer Isolierung) ist die Isolationskraft, die sie bieten. Es ist der beste natürliche Isolator, den Sie finden können. Im Vergleich zu allen anderen Alternativen bietet sie die beste Wärme bei geringem Gewicht. Das ist ein großer Vorteil in Bezug auf Komfort und Bequemlichkeit.

Eine leichte Weste zu tragen, die sich kuschelig und warm anfühlt, ist ein tolles Gefühl. Außerdem sind Daunen bekanntermaßen sehr komprimierbar, so dass man sie sehr eng packen kann. So können Sie sie immer auf Ihrer Wandercheckliste haben und sie mitnehmen, weil sie nicht viel Platz benötigt.

Daunen sind die beste Wahl für sehr kalte und trockene Bedingungen. Sie hat ein geringes Volumen und Gewicht, während sie gleichzeitig eine gute isolierende Wirkung hat. Allerdings hat sie einige Einschränkungen. Wenn sie nass wird, verliert sie alle ihre isolierenden Eigenschaften und wird sehr schnell sehr kalt. Behalten Sie dies im Hinterkopf und haben Sie etwas darüber, wenn Sie regnerisches Wetter erwarten.

Q: Sind Daunenwesten waschmaschinen-/trocknerfest?

A:
Ja, die meisten von ihnen sind absolut sicher für die Maschinenwäsche und den Trockner. Wir raten Ihnen jedoch, vorher einen Blick auf das Etikett zu werfen, da die Anweisungen von Produkt zu Produkt variieren können. Normalerweise waschen Sie sie in der Maschine in warmem Wasser mit einem Schonwaschgang.

Was das Trocknen betrifft, ist es am besten, es in einem Wäschetrockner bei einem niedrigen Zyklus zu tun. Das Aufhängen zum Trocknen wird nicht empfohlen, da nasse Daunen dazu neigen, sich zu harten Büscheln zu formen. Diese Cluster werden zu dick und sind schwer zu brechen, sobald die Weste getrocknet ist, was zu kalten Stellen führt, da die Daunen nicht gleichmäßig verteilt sind. Das Trocknen im Wäschetrockner hilft, die Daunen gleichmäßig zu verteilen. Wenn Sie mehr über die Pflege einer Daunenweste erfahren möchten, lesen Sie unbedingt unseren Artikel über das Waschen einer Daunenjacke, denn die Prinzipien sind im Grunde genommen die gleichen.

Q: Was kann man gegen den Geruch tun?

A:
Abhängig von der Quelle des Geruchs, können Sie den Geruch beheben oder auch nicht. Geruch ist ein bekanntes Problem bei daunengefüllter Kleidung, einschließlich Westen. Wie wir bereits kurz erwähnt haben, riechen Entendaunen oft nach Entenfutter, während Gänsedaunen normalerweise nicht riechen.

Unabhängig davon, welche Art von Daunen verwendet wird, sollten sie einer chemischen Behandlung unterzogen werden, die alle Flecken und Unreinheiten aus ihnen entfernt und den Geruch effektiv eliminiert. Leider ist dies nicht immer der Fall, besonders bei einigen minderwertigen Produkten.

Das Waschen hilft zwar bis zu einem gewissen Grad, kann aber den Geruch nicht vollständig beseitigen, was störend sein kann. Deshalb empfehlen wir, dass Sie die Benutzererfahrungen durchgehen und sehen, ob sich jemand darüber beschwert hat. Dies ist häufiger bei einigen minderwertigen und billigen Westen der Fall, während die besten Winterwesten völlig geruchsfrei und sogar mit einigen hypoallergenen Eigenschaften ausgestattet sind.

Fazit

Daunenwesten sind vor allem Konkurrenz, wenn es um Wärme, Behaglichkeit und Komfort geht. Sie sind bequemer zu tragen als eine Volljacke, vor allem als Unterziehweste oder wenn Sie eine uneingeschränkte Armbewegung benötigen. Wie Sie gesehen haben, gibt es verschiedene Dinge, die eine gute Weste ausmachen, vor allem die Art der verwendeten Daunen, das Obermaterial und die zusätzliche Ausstattung.

Wir hoffen, dass Sie die Informationen hilfreich gefunden haben und dass wir Ihnen die Auswahl etwas erleichtert haben. Nehmen Sie sich etwas Zeit, um alle Zahlen und Informationen in den Spezifikationen zu lesen, denn diese zeigen Ihnen, was Sie langfristig von den besten Wanderwesten erwarten können. Wie wir bereits erwähnt haben, müssen Sie nicht immer die teuerste oder wärmste Weste kaufen – es ist am besten, ein Stück zu finden, das am besten zu Ihrer Aktivität passt. Wenn Sie diesen Ratschlag befolgen, sind wir sicher, dass Sie die beste leichte Daunenweste bekommen und Sie werden jeden Schritt des Weges lieben.

Durchschnittliche Bewertung 0 bei insgesamt 0 Stimmen

Ähnliche Beiträge